• Mario Geiger, Bildchenstraße 12, 66346 Püttlingen-Ritterstraße
  • Mario Geiger, Bildchenstraße 12, 66346 Püttlingen-Ritterstraße

Meine Themen

Meine Leistungen

team image

Osteopathie

Osteopathie ist keine Glaubensfrage, sondern eine auf fundierten wissenschaftichen Erkenntnissen aufbauende Behandlungsmethode, die eine sehr genaue Kenntnis der Anatomie, Physiologie und Biochemie voraussetzt. Osteopathie bedeutet wörtlich "Erkrankung des Knochengerüstes". Hinter der Behandlungsmethode steht allerdings weit mehr, als die Definition auf den ersten Blick vermuten lässt. Die Osteopathie geht davon aus, dass alle Lebensfunktionen im Körper genau aufeinander abgestimmt sind. Behandelt werden u.a. Störungen des Bewegungsapparates, also blockierte Gelenke, Muskeln, Sehnen, aber auch chronische Kopfschmerzen, Kiefergelenkbeschwerden und Verdauungsstörungen. Erfolgreich ist die Osteopathie auch bei Säuglingen und Kindern, die während der Geburt traumatisiert wurden. Ziel ist es, durch unterschiedliche Techniken die natürliche Mobilität des blockierten Organs oder der Wirbelsäule wieder herzustellen und die Selbstheilungskräfte so zu aktivieren.

team image

Physiotherapie

Physiotherapie ist die gezielte Behandlung gestörter physiologischer Funktionen. Die Behandlung erfolgt mit physikalischen Mitteln, wie z.B. der Massage (mechanischen Reizen), Wärme und Kälte (thermischen Reizen), Wasser (Hydrotherapie) oder Strom (Elektrotherapie). Die Physiotherapie ist Alternative und sinnvolle Ergänzung zur medikamentösen und operativen Therapie. Auf Grundlage ärztlichen Diagnosen werden Therapieziele zur Erhaltung, Wiederherstellung und Verbesserung von gestörten Funktionen und Leistungsfähigkeit angestrebt. Ein Therapieplan bestimmt dann die Maßnahmen in Abhängigkeit von den definierten Therapiezielen.
Indikation:
• Linderung von Schmerz
• Förderung von Stoffwechsel und Durchblutung
• Erhaltung und Verbesserung von Beweglichkeit und Koordination
• Erhaltung und Verbesserung der Kraft und Ausdauer

team image

Säuglings- und Kinder Osteopathie

Als Ursache für unterschiedliche Probleme im Säuglingsalter gelten eine ungünstige Lage im Mutterleib vor oder während der Geburt, übermäßiger Druck auf den Schädel des Säuglings im Geburtskanal, starke Wehentätigkeit und ein Kaiserschnitt.
Eine Verbesserung der Beweglichkeit der Schädelbasisknochen bietet hierzu einen guten osteopathischen Therapieansatz.
Indikationen für die Säuglings- und Kinderosteopahie
-Koliken
-Speien
-Saug oder Stillprobleme
-KISS Syndrom (Kopfgelenk induzierte Symmetriestörung)
-Schlafstörungen
-Lernschwierigkeiten
-Konzentrationsschwäche
-Haltungs-und Bewegungsstörungen

team image

Naturheilpraxis

Akupunktur durchgeführt von Heilpraktiker Mario Geiger
Akupunktur TCM Traditionell versteht man unter Akupunktur die Regelung des Flusses der Lebensenergie. Dieses Fließsystem ist ein energetisches Netzwerk von Kanälen, das nicht nur die Akupunkturpunkte,
sondern – über innere Verläufe – auch die inneren Organe miteinander verbindet und beeinflusst.
Ziel der TCM Akupunktur ist es, das Gleichgewicht von Ying und Yang wieder herzustellen.

team image

Matrix-Rhythmus-Therapie

Unsere Körperzellen schwingen rhythmisch –solange sie gesund sind. Funktioniert dies nicht mehr richtig, kommt es in der Matrix – das ist die Zellumgebung – zu Verlangsamungen und Stauungen. Dadurch können die betroffenen Körperpartien zum einen nicht mehr ausreichend versorgt werden, zum anderen können Giftstoffe nicht abtransportiert werden.

Zunächst entstehen leichte Irritationen, die der Patient kaum wahrnimmt. Bald kommt es jedoch zu ernsthaften – und vor allem schmerzhaften – Störungen, die sich nach und nach auf das gesamte Muskel-, Knochen-, Knorpel-, Gefäß-, und Nervengewebe auswirken können. Diesen Prozessen wirkt die Matrix- Rhythmus-Therapie entgegen. Das Therapiegerät mit einem speziell geformten Resonator erzeugt mechanische Schwingungen analog den körpereigenen, die vor allem Skelettmuskulatur und das Nervensystem sanft harmonisch anregen. Dadurch normalisieren sich die Stoffwechselprozesse in kurzer Zeit. Eine Heilung und Regenration wird eingeleitet.

team image

Laserakupunktur

Statt mit Nadeln werden die entsprechenden Punkte mit einem Laserstrahl stimuliert. Die Wirkung wurde durch viele wissenschaftliche Untersuchungen nachgewiesen. Paul Nogier und Frank Bahr hatten herausgefunden, dass alle Akupunkturpunkte der Meridiane in eine Resonanzerregung gebracht werden können.
Der Vorteil der Laserakupunktur besteht darin, dass ein Einfluß auf das Gewebe, insbesondere bei Entzündungen, ausgeübt wird. Desweiteren ist diese Art der Akupunktur schmerzfrei und somit besonders für Säuglinge, Kinder und Erwachsene mit hohem Schmerzempfinden zu empfehlen.